22. Pokalturnier um den Großen Preis der Sparkasse

Wachsamkeit diesmal zu Hause gelassen!!!

Am Sonntag dem 13.10.2013 lud die Stadt Werdau abermals zum 22. Pokalturnier um den Großen Preis der Sparkasse Zwickau ein. 6 Sportler waren zu diesem Wettkampf für den FC Erzgebirge Aue angetreten. 1-2 Goldmedaillen sollten es am Ende des Tages sein, so Trainer Joachim Mehlhorn. Doch blieb es letztendlich nach Wettkampfende bei keiner Goldmedaille. Schlafmützigkeit und Unkonzentriertheit sollten bei fast allen Auer Kämpfern heute Einzug halten so das harte Urteil von Trainer J. Mehlhorn. Einzig und allein Clemens Merdon war es der heute eine gute Leistung zeigen konnte. In der Gewichtsklasse bis 42Kg der Jugend C konnte er bis ins Finale durch konzentrierte Leistung überzeugen. Nur im Finale reichten gegen seinen sehr starken Gegner nicht mehr die Kräfte für den Sprung auf den ersten Platz. Clemens bot aber sehr gut Paroullie und musste sich nur sehr knapp geschlagen geben. Anders Jakob Barth in der Gewichtsklasse bis 50 Kg der Jugend C.  Jakob war seinem ersten Gegner aus Tschechien hochhaus und ringerisch überlegen konnte dies aber nicht bis zum Ende des Kampfes für sich ausnutzen und kam im wahrsten Sinne auf eine Verzweiflungstat seines Gegners, einer Kopfschleuder "gepurzelt" und fand sich auf Schultern wieder. Riesen Enttäuschung bei Jakob und großer Ärger über sich selbst. Dennoch konnte er sich im Laufe des  Wettkampfes nocheinmal voll konzentrieren und gewann seine nächsten Kämpfe und erreichte damit Platz 3. Connor Sammet ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 50 Kg der Jugend C stand diesmal völlig neben sich. In seinen beiden Kämpfen des Tages schenkte er förmlich durch Unachtsamkeiten seine Punkte her und war nach zwei derben Niederlagen vom Turnier ausgeschieden. Ebenso Thorben Ebert in der Gewichtsklasse bis 25Kg der Jugend E. Auch er lies seine Gegner einfach gewähren, konnte selbst kaum in die Kämpfe hineinfinden und war ebenso nach zwei Niederlagen raus. Großer Unmut bei Trainer Joachim Mehlhorn, aber auch solche Tage gibt es mal. Fabio Bernhardt konnte für die Auer Ringer in der Gewichtsklasse bis 42Kg der Jugend D noch die Silbermedaille erringen. Aber auch hier war alles wie verhext, hatte man doch auch hier mit einer "goldenen" gerechnet. Aber auch Fabio ging unkonzentriert zu Werke und verschenkte einen möglichen ersten Platz. Eine Bronzemedaille konnte noch der Schneeberger Nick Knorr in der Gewichtsklasse bis 28 Kg der Jugend E erkämpfen. Die Auer Sportler wurden an diesem Tage bei einem sehr gut auch internationalen besetzten Wettkampf mit 222 Teilnehmern von Jan Merdon und Joachim Mehlhorn betreut.