Jugendligakampf am 12.12.2015


Im letzten Kampf der Saison für die WKG Aue/Markneukirchen stand man sich der WKG Pausa/Plauen gegenüber. Leider war unser Team gegen die zu starken Voigtländer chancenlos. Schon im ersten Kampf gab man die ersten vier Mannschaftspunkte ab. Damian Woldert in der 28Kg versuchte alles zu geben, konnte aber eine Schulterniederlage nicht verhindern. Johannes Adler fuhr dann 4 Mannschaftspunkte in der 31Kg Gewichtsklasse kampflos ein ehe Robin Voigt in der Gewichtsklasse bis 34Kg es seinem Gegenüber ziemlich leicht machte und ebenfalls auf Schultern verlor. Kleiner Hoffnungsschimmer dann in der 38Kg wo Nikita Meinel durch einen starken dennoch knappen Punktsieg einen Mannschaftspunkt aufs Konto brachte. In der 42Kg im klassischen Stil konnte die WKG Aue/Markneukirchen keinen Sportler stellen. Im freien Stil in selbiger Gewichtsklasse versuchte Tim Ullrich es über die kämpferische Schiene konnte aber der Überlegenheit seines Gegners nichts entgegensetzen. Moritz Singer in der Gewichtsklasse bis 46Kg war an diesem Tage auch in Geschenkelaune und verlor nach wenigen Sekunden auf Schultern. In der 50Kg Gewichtsklasse im freien Stil stand diesmal Tim Kühnreich auf der Matte. Gegen Yannik Schulz versuchte Tim alles konnte aber leider seine Angriffe nicht zu Ende führen so das er sich mit 10:1 Punkten geschlagen geben musste. Als nächstes musste Clemens Merdon in der Gewichtsklasse bis 55Kg ran. Clemens hatte irgendwie keinen guten Tag. Zwar begann er den Kampf sehr gut und war gegen Leon Lange optisch überlegen. Dennoch konnte er dies nicht ausnutzen und verlor mit 0:6 Punkten auch wenn diese Punktvergaben sehr strittig und zweifelhaft waren hätte hier ein Sieg kommen müssen dessen er sich aber bewusst war. Im letzten Kampf machte Jakob Barth in der 62Kg mit Lukas Kruppke kurzen Prozess und knallte ihn auf Schultern. Letztendlich stand aber die 25:9 Niederlage der WKG Aue/Markneukirchen und damit auch der letzte Platz in Tabelle fest. Jetzt heißt es ersteinmal Mund abputzen und sehen wie die Mannschaft im nächsten Jahr aufgestellt werden kann, so Sylvio Mehlhorn der die Mannschaft an diesem Tag betreute.