01.10.16 AC Taucha - FCE II

In Taucha nichts zu holen

Für die Reservemannschaft der FCE Ringer stand am vergangenen Samstag der Auswärtskampf beim AC Taucha auf dem Programm. Die Tauchaer stellten ihr Team im Vergleich zur Vorwoche an 6 Positionen verändert auf, was sich am Ende auszahlen sollte.
Finn Brandel (54Fr) holte zu Beginn 4 Punkte auf das Auer Konto, da die Randleipziger keinen Gegner stellen konnten. Eine wahrlich schwere Aufgabe hatte Michael Weidlich (130Gr) mit dem 25 kg schwereren Christoph Schinke zu bestreiten. Michi hielt die Niederlage in Grenzen und verlor mit 0:8 . Roy Gläser musste sich mit dem Afgahnen Jamily messen. Der Kampf war ausgeglichen und beide Kämpfer schenkten sich nichts . Beim Stand von 10:10 gelang dem Wahltauchaer 4 Sekunden vor Kampfende der entscheidende Wurf zum 14:10 Erfolg. Frank Witscher (98Fr) rang gegen Routinier Thomas Baumann und konnte die ein oder andere Entscheidung der Kampfrichterin Wirth nicht nachvollziehen. Am Ende stand es 10:4 für den Tauchaer Sportler. Maximilian Becher musste sich bis 61kg im ungeliebten Freistil Felix Mende technisch überlegen geschlagen geben. Das schwerste Los zog allerdings Connor Sammet (86 Gr) mit dem mehrfachen Sieger der German Masters und WM Medailengewinner der Veteranen Markus Demmler. Es spricht für den jungen Eibenstöcker das er nur nach Punkten verlor. Jakob Barth traf bis 66 Gr auf Marc Freade. Jakob nutzte die sich bietenden Gelegenheiten gegen seinen unbequemen Gegner aus und siegte mit 13:6 Punkten. Im letzten Kampf konnte Tim Pistorius (75Fr) dem Tauchaer Matzat mit 4:1 die erste Saisonniederlage beibringen .
So stand es nach der Begegnung 15:8 für die Gastgeber. Nun gilt es die Kämpfe zu analysieren und auszuwerten, um als nächstes beim Tabellenzweiten AC Werdau den letzten Kampf der Hinrunde zu bestreiten.