24.09.16 FCE Aue II - AC 1990 Taucha

Erster Saisonsieg über Randleipziger!

Mit einem 14:11- Sieg ist der FCE- Reserve der Befreiungsschlag gelungen und der erste Saisonerfolg wurde unter Dach und Fach gebracht. Dabei gelang es beiden Vertretungen vier Einzelsiege zu erringen, doch die höherwertigen Erfolge der Veilchenringer gaben letztendlich den Ausschlag.

Es begann mit dem kampflosen 4:0- Erfolg von Finn Brandl (54kg-GR). Danach musste sich Benjamin Krause (130kg-FS) Christoph Schinke beugen. Mit großem Kampfgeist gab er gegen den 20kg schwereren Tauchaer aber nur drei Mannschaftspunkte ab. Kurzen Prozess machte Roy Gläser (57kg-FS) mit Mirko Heyer. Nach nur 12 Sekunden war er Schultersieger. Eine starke Leistung zeigte am Samstagabend Chris Schneider (98kg-GR). Noch in der Vorwoche musste er in der ersten Mannschaft im ungeliebten Freistil antreten. Diesmal konnte er zeigen wo seine Stärken liegen und ließ dem erfahrenen Manuel Fodi nicht die Spur einer Chance. Noch in der ersten Runde wurde er Überlegenheitssieger. Trotz seiner Punktniederlage (0:2/7:12) gegen Felix Mende, konnte Maximilian Becher (61kg-GR) sein gewachsenes Leistungsvermögen nachweisen. Er steckte nie auf und es gelang ihm vor allem auch selber Punkte zu erzielen. Einem ganz erfahrenem Kämpfer musste sich Tim Pistorius (86kg-FS) stellen. Entsprechend schwer war es für Tim eigene Aktionen durchzubringen. Am Ende siegte der 41- jährige Tino Köllmann knapp nach Punkten. Beim Zwischenstand von 12:7 konnte Max Seidler (66kg-FS) den Mannschaftserfolg perfekt machen. Das gelang ihm in einem Aktions reichen Kampf dann auch, wenn auch hart umkämpft. Sein Kontrahent, Marc Fraede, gab nie auf und hatte am Kampfende etwas mehr zum zusetzen. Doch Max verteidigte seinen 2:0/16:9- Punktsieg letztlich ohne Schwierigkeiten. So war das Gefecht zwischen unserem Deutschen B- Jugend- Meister, Conner Sammet (75kg-GR) und Billy Hentschel für den Mannschaftskampf bedeutungslos. Conner zahlte dann auch Lehrgeld und musste die technische Überlegenheit des 20- jährigen Tauchaers anerkennen.