19.03.17 Deutsche Meisterschaft Jugend B GR und FR

Auer B-Jugendliche bei DM IN GR und FR

Vom 17.03.17 bis 19.03.17 fanden in Ladenburg die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im freien Stil und in Hückelhoven/ Aachen die im klassischen Stil statt. Finn Brandl ging bei den Klassikern für den FC Erzgebirge im Limit bis 58Kg das erste Mal in seiner Laufbahn bei einer DM an den Start. Gleich im ersten Kampf musste er sich Witas Behrendt aus Sudenburg der auch am Ende Deutscher Meister werden sollte mit 8:2 Punkten geschlagen geben. Immer Unglücklich wenn es gleich gegen den stärksten geht. Im zweiten Kampf wurde er ganz sicher 7:0 Punktsieger gegen Samuel Remle aus Schifferstadt. Dann gegen Landesverbandskollege Luca Schneider aus Thalheim wurde es ein Kampf auf Messers Schneide. Finn lag bis kurz vor Schluss mit 0.2 hinten, hatte die Chance noch eine Zweier Wertung zu holen doch entschied sich für das falsche Mittel so das er mit 0:4 den Kampf verlor. So blieb Finn leider nur die Chance noch um den fünften Platz zu ringen. Diesen Kampf konnte er dann aber souverän mit 16:1 nach technischer Überlegenheit gegen Severin Golshani aus dem bayerischen Feldkirchen für sich entscheiden. Für eine erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft aber ein super Platzierung. Ähnlich ging es Moritz Singer bei den Freistilern in Ladenburg. Gleich im ersten Kampf in der Gewichtsklasse bis 54Kg gegen Mathias Schondelmaier aus dem südbadischen Tennenbron gab es eine Niederlage nach technischer Überlegenheit. Allerdings täuscht das Ergebnis etwas da Moritz zur Pause nur 0:3 hinten lag und dem späteren Vizemeister das Leben schwer machte. In Kampf Nummer zwei siegte er souverän gegen den Warnemünder Friedrich Schliemann nach 8:0 Führung auf Schultern. Dann gab es eine bittere knappe 3:6 Punktniederlage gegen Lukas Günther aus Nackenheim. So durfte Moritz nur noch um Platz 9. und 10. ringen. Diesen Kampf entschied er aber mit 7:4 Punkten gegen den Tuttlinger Andrija Ivanovic für sich. Damit war aber wenigstens seine eigene Zielstellung mindestens 1-2 Kämpfe bei seiner ebenfalls ersten Deutschen Meisterschaft für sich zu entscheiden erreicht. Tim Kühnreich der kurzfristig für die Freistilmeisterschaft nachnominiert wurde konnte in der Gewichtsklasse bis 63Kg leider keinen Kampf gewinnen. Im ersten Kampf konnte er eine 12:2 Punkteführung nicht über die Bühne bringen und verlor noch mit 20:12 gegen Leon Hannig aus Ückerrath. Das selbe Spiel im zweiten Kampf. Auch hier war Tim anfangs der bessere und führte nach Punkten bevor er gegen Hans Häckel aus Unterelchingen auf Schultern verlor. Um Platz 9. und 10. gegen Lokalmatador Michael Lorer aus Ladenburg sollte sich das Ganze fortsetzen. Tim konnte Punkten und in Führung gehen doch auch hier war er nicht konzentriert genug dieses über die Bühne zu schaukeln. Leider war es dann Platz 10. wobei deutlich mehr drin gewesen wäre. Doch diese Meisterschaft war auch für Tim eine wichtige Erfahrung die er einfach mitnehmen muss. Jetzt heißt es für alle Mund abputzen und weiter trainieren und nächstes Jahr von neuem angreifen.