Neue Bundesligastruktur 2017

Die neue Bundesligastruktur wurde am 14.01.17 in Aschaffenburg auf der Bundesligatagung des DRB verabschiedet.

Dabei starten die Ringer des FCE Aue ab 2. September in der höchsten deutschen Ringerliga.

Das liegt vor allem an der neuen Bundesligareform des DRB die aus dem Streit mit der DRL hervorgegangen war.

Insgesamt haben nur 21 Vereine der ehemaligen 1. Und 2. Bundesliga für diese neue Liga gemeldet.

Von den ehemaligen Ost-Vereinen nur Lübtheen, Pausa und Aue.

Zusätzlich müssen die Erzgebirgsringer zukünftig gegen neue Gegner wie Johannis Nürnberg, Hallbergmoos, Wacker Burghausen und TSV Westendorf kämpfen.

Diese Vereine sind jetzt in der neuen Staffel Südost in der auch Aue,Pausa und Lübtheen ringen zugeordnet worden.

Alles Gegner, gegen die wir in den vergangenen Bundesligajahren auch schon gerungen haben. FCE Abteilungsleiter Sören Ullrich dazu:

„ Wir haben in den letzten Wochen viel diskutiert, lange überlegt und für die Bundesliga unter dem Dach des DRB gemeldet.

Die Entscheidung in die DRL zugehen (mit den 6 verbliebenen ehemaligen 1.Bundesligisten )oder den Rückzug und somit die Einstufung in die unterste Landesklasse, in Kauf zu nehmen war zu unsicher für uns.

Jetzt haben wir Planungssicherheit und können uns voll auf die Saison vorbereiten. Dies ist wichtig für unsere Sportler und unsere Sponsoren.“

Nach den 12 Vorrundenkämpfen geht es mit dem Achtelfinale in die KO- Phase. Danach folgen Viertel,- Halbfinale und das Finale im Januar 2018.

Gruppeneinteilung DRB Bundesliga Saison 2017/2018


Gruppe 1 WEST

KSV Witten 07 NRW

RC Merken

TV Aachen Walheim

AC Heusweiler SRL

ASV Hüttigweiler

KSV Köllerbach

KV Riegelsberg


Gruppe 2 SÜDWEST

ASV Urloffen SBD

RKG Freiburg

SV Triberg

TuS Adelhausen

VfL Neckargartach WTB

ASV Mainz 88 RHH

SV Alemania Nackenheim


Gruppe 3 SÜDOST

RV Lübtheen MEV

FC Erzgebirge Aue SAS

WKG Pausa / Plauen

TSV Westendorf BAY

SV Johannis Nürnberg

SV Hallbergmoos

SV Wacker Burghausen