Regelwerk

INFORMATIONEN FÜR UNSERE FANS ZU DEN REGELÄNDERUNGEN IN DER SAISON 2015 !
Für die Kämpfe der Ringer-Bundesliga ab der Saison 2014/2015 gelten die folgenden Gewichtsklassen:
Kampffolge: Vorkampf Rückkampf
1. 57 kg Freistil gr. röm. Stil
2. 130 kg gr. röm. Stil Freistil
3. 61 kg gr. röm. Stil Freistil
4. 98 kg Freistil gr. röm. Stil
5. 66 A kg Freistil gr. röm. Stil
PAUSE
6. 86 B kg gr. röm. Stil Freistil
7. 66 B kg gr. röm. Stil Freistil
8. 86 A kg Freistil gr. röm. Stil
9. 75 A kg Freistil gr. röm. Stil
10. 75 B kg gr. röm. Stil Freistil
Kampfzeit:
• 2 x 3 Minuten mit einer Pause von 30 Sekunden
• maximal 2 Minuten Verletzungszeit je Ringer
Um eine einwandfreie Versorgung von blutenden Wunden zu gewährleisten, läuft bei blutenden Wunden keine Verletzungszeit.

Punktebewertung bei Mannschaftskämpfen:
4:0 Schultersieg, kampflos, Disqualifikation, Über- oder Untergewicht, Aufgabe, Überschreiten der Verletzungszeit, technische Überlegenheit bei 15 Punkten Differenz
3:0 Sieg bei einer Differenz 8 - 14 Punkten
2:0 Sieg bei einer Differenz 3 - 7 Punkten
1:0 Sieg bei einer Differenz 1 - 2 Punkten oder Punktegleichstand
0:0 Disqualifikation beider Ringer

Ein Kampf durch technische Überlegenheit endet bei einer Differenz von 15 technischen Punkten.
1 Punkt erhält der Ringer
,
- wenn er seinen Gegner im Bodenkampf sicher von hinten beherrscht
- wenn er einen Standgriff ausführt der nicht in einer gefährlichen Lage endet
- bei jeder Verwarnung seines Gegners

2 Punkte erhält der Ringer,
- wenn er seinen Gegner im Bodenkampf in eine gefährliche Lage bringen kann

3 Punkte erhält der Ringer,
- wenn er seinen Gegner mit einem Griff aus dem Stand direkt in eine gefährliche Lage bringen kann

5 Punkte erhält der Ringer,
- wenn er seinen Gegner durch einen Griff mit hohen Überwurf sofort in die gefährliche Lage bringt
Die gefährliche Lage bedeutet, dass die Schultern eines Sportlers in einem Winkel von unter 90 Grad zur Matte geneigt sind